le-monde-de-rose
  Startseite
  Archiv
  you want more? hit it!
  me in ABC
  read - listen - watch
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

https://myblog.de/le-monde-de-rose

Gratis bloggen bei
myblog.de





manchmal h?lt mich nur noch die trash-kultur am leben.
24.11.05 22:49


the world is good, you said
enjoy its heights you said
the summer flies, you said
so make a parade
of every moment
now throw away your hate
and focus on what's great instead

I'm dieing, so there's no time for debate
you said

nothing left to win
nothing more to lose


the world is good, she said
enjoy it, shit, she said
'cause this is it, she said
so make a parade
of every moment
19.11.05 13:41


gedankencollage zur grande nation


b?rgerkrieg? feuer in frankreich: brennende autos, brennende schulen, ein altersheim sogar - weithin sichtbar gegen die dunkelheit der nacht.
ausnahmezustand, ausgangssperre in pariser vororten, reisewarnungen f?r frankreich.

how did we come to this?

da ist die wut, die brennen l?sst, nicht mehr zu bes?nftigen, unmenschlich in ihrer grausamkeit, die angst der anderen ist die sch?rfste waffe.

und da ist die schuld, nat?rlich. unsere schuld. die schuld vieler generationen, vieler regierungen, die menschen lebensgrundlagen und hoffnungen raubten.
da ist die schuld, nicht mehr zu tilgen, mit flamme und schwert.

und da sind die opfer: ein mann wird zu tode gepr?gelt, einfach so; er hatte pech, er war ungeschickt.

und dann gibt es noch eine regierung, die sich in peinliche phrasen (chirac) oder furchtsame hassparolen (sarkozy) fl?chten. und nat?rlich monsieur le premier ministre, der nicht wei?, was er sagen soll, der von sozialreformen spricht, sp?ter einmal.

die opfer sind selten die schuldigen.

es ist gewiss nicht moralisch vertretbar, die ermordung eines politikers als handlungsoption vorzuschlagen, aber: vielleicht sollte der politiker um sein berufsrisiko eher bescheid wissen als ein durchschnittlicher passant, der im falschen moment an der falschen stelle ist.

verzeiht die polemik
7.11.05 23:05


Tiger, tiger, burning bright,
In the forest of the night,
What immortal hand or eye
Could frame thy fearful symmetry?
In what distant deeps or skies
Burnt the fire of thine eyes?
On what wings dare he aspire?
What the hand dare seize the fire?
And what shoulder, and what art,
Could twist the sinews of thy heart?
When thy heart began to beat,
What dread hand forged thy dread feet?
What the hammer? What the chain?
In what furnace was thy brain?
What the anvil? What dread grasp
Dared its deadly terrors clasp?
When the stars threw down their spears
And watered heaven with their tears,
Did He smile his work to see?
Did He who made the lamb make thee?
Tiger, tiger, burning bright,
In the forest of the night,
What immortal hand or eye
Dare frame thy fearful symmetry?
30.10.05 01:15


ein alter freund meldet sich, ?berraschend.
viel zu erz?hlen, wenig zu sagen.
ja, ja, es geht mir gut, nat?rlich, alles wunderbar, wo denkst du hin?
wer hat sich ver?ndert?

30.10.05 00:09



m?de, entt?uscht irgendwie. niemand so, wie man ihn einsch?tzt.
kein l?cheln l?chelt, kein song klingt, kein satz gef?llt.

fort, bald: tempor?r zumindest; nicht denken, nicht planen, nicht hunderte e-mails zu beantworten und tausend bekannte, die dir ?ber den weg laufen. einfach sein, wie du willst.

anmerkung: einen song habe ich doch gefunden, der mir passt: "stars and the moon", songs for a new world.

"and I thought
my God
I never had the moon"

repeat.
28.10.05 00:26



aus einem liedchen aus der ?sterreichischen k.u.k zeit

"steh gerade, kerzengrade
lache in den neuen tag
was immer auch kommen mag"

(ich erinnere mich, hat mir meine mama oft vorgesungen, als ich sehr klein war... lustig eigentlich, worauf man manchmal verf?llt)
26.10.05 00:21



wer keine probleme hat, schafft sich welche. wovor hast du eigentlich angst?
N macht sich sorgen um P und O. du nicht - oder, wenn doch, dann aus egoistischen gr?nden.
und wie abergl?ubisch du doch bist - ein paar verdammte tarotkarten k?nnen dich einsch?chtern.
warum kann ich nicht gl?ubig sein? oder anders: ich glaube an die existenz h?herer m?chte (guter m?chte? l?sst sich ein derart ?berlegenes prinzip in den menschlichen kategorien von gut und b?se messen?); aber ich kann nicht danach leben: ich kann sagen, ja christentum (nicht das, was die kirchen zum teil daraus gemacht haben), sondern christentum in seiner urspr?nglichen lehre, gef?llt mir, nachahmenswert, diese lehre von verzeihen und pazifismus und liebe.
warum kann ich nicht danach leben?

warum kann ich situationen analysieren und verstehen um anschliessend das falsch zu tun?
warum spiele ich so gerne mit dem feuer: was hei?t gerne? warum tue ich es einfach aus gewohnheit? seit wann wurde es mir zu gewohnheit? was ist da passiert?

warum kann ich nicht einfach ein guter mensch sein?
20.10.05 21:30


conaissance


c'?tait un jour conventionnel, mais tout ? coup, dans le m?tro, en ?coutant garou, "quand passe la passion", je comprends: tout est possible; je peux rencontrer D?, je peux lui dire, que je l'adore... non
18.10.05 22:47


a chihuahua is a rat designed by gucci


18.10.05 00:03


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung